Gartenwochenende

Der Frühling ist da, mit aller Macht! Am Wochenende packte uns deshalb plötzlich die Gartenarbeitswut: Wege von wuchernden Traubenhyazinthen befreien, den Teich säuern und den Molchen wieder klare Sicht verschaffen, einen morschen Baumstamm entsorgen. Kurzerhand wurde dann auch noch eine Eibe “flachgelegt” und sämtliche Wurzeln ausgebuddelt. Entstanden ist ein schönes kleines Beet – Wahrscheinlich blühen dort demnächst Sonnenblumen.

Außerdem gibt es nun Pläne für ein Beet mit Färbepflanzen. Wolle mit Pflanzenfarben zu färben macht riesigen Spaß! Viele Pflanzen und Blätter kann man dafür in Wald und Feld einfach sammeln, ein paar im eigenen Beet machen sich aber sicher auch gut! Werde jetzt mal recherchieren, was ich gerne pflanzen will.

Überall sprießt und blüht es jetzt, was das Zeug hält. Pflaumen- und Marillenbäumchen haben schon vorgelegt, die Kirsche zieht bald nach. Die Zierjohannisbeere ist der pinke Farbknaller für den ganzen Garten und zieht jede Menge summendes Volk an.

Nur einer nimmt das alles ganz gelassen, kommt ab und zu mal kontrollieren, ob die Dosenöffner alles richtig machen und geht dann wieder die Sonne genießen.

 

P.S.: Was macht Ihr im Frühling am liebsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.