Combo Spin? Combo Spin!

Kürzlich habe ich eine wundertolle Entdeckung gemacht: Combo Spin bedeutet, mehrere unterschiedlich gefärbte Kammzüge zu teilen und diese Teile dann wild durcheinander zu verspinnen und zu verzwirnen. Dabei entsteht ein kunterbuntes Ringelgarn mit ganz neuen kreativen Farbkombinationen.

Ideal ist das für Sammler wie mich, die zwar viele bunte Kammzüge haben, von jeder Färbung aber immer nur 100 oder 200g, so dass es vielleicht für ein Tüchlein oder ein Paar Socken reicht, aber wie viele Tücher und Socken braucht der Mensch wirklich?! Die Lösung: Queerbeet kombinieren und so auf einmal genug Garn für ein größeres Projekt, z.B. einen Pullover haben!

An manchen Punkten dachte ich sowohl beim Spinnen, als auch beim Zwirnen “Oha, ob das am Ende wirklich gut aussieht”? Aber: JA, es sieht gut aus. Obwohl beim Zwirnen manchmal Farben aufeinander treffen, die man auf den ersten Blick besser nicht mischen sollte, wirkt das Garn im Ganzen doch sehr schön harmonisch.

Hier kann man nochmal im Video sehen, wie das Ganze gemacht wird.

Mein erstes Combo Spin Projekt befindet sich nun auf den Nadeln und soll ein Topdown-Pullover werden. Ich bin sehr gespannt, wie das Garn verstrickt aussehen wird und freue mich schon, wenn ich Euch den fertigen Pullover zeigen kann!

Und ich kann Euch sagen, Kombinieren macht süchtig! Endlich eine Chance für alle meine schönen Einzelkammzüge, ihre Bestimmung zu finden! Die nächsten Kombinationen sind schon zusammengestellt und warten darauf, versponnen zu werden! ♥

 

P.S.: Welches ist eure liebste Farbkombination?