Aprilmaschen

Huch, schon wieder ein Monat vorbei! Ich wundere mich manchmal, wie schnell das geht. Werde ich etwa alt…?

Im April war ich viel draußen im Frühling unterwegs, da musste das Stricken ein bisschen zurückstecken.

Immerhin ist aber ein Paar ostereierkunterbunter Frühlingssocken fertig geworden, gestrickt aus einem wundervoll weichen Sockengarn von Lieblingsstück.

Auf einer längeren Autofahrt sind auf die Schnelle zwei Ärmel entstanden. Ja, nur Ärmel. Denn den Cardigan dazu habe ich vor ein paar Jahren in Reykjavík auf dem Flohmarkt erstanden. Ohne Ärmel. Ich finde aber, dass er welche braucht.

Jetzt hat er welche, gestrickt aus einem ersten Schwung meiner kürzlich hier erstandenen Rohwolle. Ich hatte mich für mehrere Grautöne von blauen Texelschafen entschieden. Die sind eigentlich garnicht blau, sondern haben ein schönes warmgraues Fell in verschiedenen Hell- und Dunkelstufen.

Das Garn habe ich relativ dünn und fest versponnen, weil ich mich eigentlich an Socken versuchen wollte, bis die Idee mit den Ärmeln aufkam. Deshalb ist es nun recht kratzig. An den Füßen wäre das wahrscheinlich nicht so schlimm gewesen, an den Armen muss ich mich ein bisschen daran gewöhnen. Meistens ziehe ich den Cardigan aber sowieso nur über irgendwas drüber, denn er hängt im Büro über der Stuhllehne, falls die Heizung dort mal versagt oder die Klimaanlage es zu gut mit uns meint. Wird also gehen.

Ja, und dann ist da noch mein Frühlingscardigan. Das Muster “Love’s promise” gibts es bei ravelry, und es ist einfach toll! ♥ Ich liebe das Lacemuster an den Seiten, das ganz einfach und ohne Nachdenken zu stricken ist. Die Ärmel musste ich etwas weiter machen als im Muster angegeben. Dabei wurden Sie dann natürlich im ersten Anlauf viel ZU weit. Also ribbeln, das bin ich ja gewöhnt 🙂

Im zweiten Versuch hat es dann aber geklappt und der Cardigan ist fertig geworden.Pünktlich dazu ist das laue Wetter jetzt allerdings erstmal wieder in Frost umgeschlagen…aber was soll’s. Irgendwann muss er ja wiederkommen, der Frühling. Bis dahin kuschele ich mich eben nochmal in ein bisschen wärmere Pullover…

 

WIPs

…diesen hier zum Beispiel! Ich bin ja ganz schlimm infiziert vom Combo Spin – Virus, deshalb musste das fertige Garn gleich auf die Nadeln, ich war einfach sooo neugierig, wie es verstrickt aussieht. Es enthält jede Menge Merino und BFL, ist also kuschelweich und wird vermutlich noch ein bisschen verfilzen und dabei noch dichter werden ♥

Ich stricke einen einfachen Raglanpullover, fast ganz ohne Muster, auf 4,5mm – Nadeln. Bei den Farben versuche ich, immer einen weichen Übergang von einer Farbe zur anderen hinzubekommen, damit es mehr ein sanfter Verlauf wird als ein hartes Streifenmuster.

Bei den Ärmeln stückele ich dabei ganz arg, weil sie hinterher beide die selbe Farbfolge haben sollen – also jede Menge hin und her und her und hin – Knäuelwickelei 🙂

Zum Abschluss soll der Pullover noch einen lockeren Kragen und natürlich Bündchen bekommen.

 

50 points to Hufflepuff

Ich habe was aufzuholen: Los geht’s heute bei – 91 Punkten.

Fertig geworden:

  • Ostereier-Socken = + 3 Punkte
  • 2 Ärmel (handgesponnen) = + 3 Punkte
  • Frühlingscardigan (handgesponnen, 300g) = + 13 Punkte

Neu gekauft: Nichts. HA!

____________________

Insgesamt: – 72 Punkte