Unterwegs in der Eifel

Das schöne Wochenendwetter haben der Liebste und ich in der Eifel verbracht.

Unser Ausflug führte uns in LVR-Freilichtmuseum in Kommern. Dort kann man sich in verschiedene Baugruppen aus dem Westerwald,  der Eifel, dem Bergischen Land und vom Niederrhein bäuerliches Leben vergangener Zeiten ansehen. Auch Bauerngärten und Tiere und eine Dauerausstellung über die Geschichte des Rheinlandes gibt es zu sehen.

Die Gebäude, viele aus dem 17. und 18.  Jahrhundert, sind aus verschiedensten Orten des Rheinlandes hierher versetzt worden und bilden im Museum nun kleine, eigene Dörfer, jedes mit seinem eigenen Charakter. Alle Häuser sind begehbar und erzählen nicht nur ihre eigene Geschichte und die ihrer Bewohner, sondern immer auch etwas über das Leben und der Alltag in der Region, aus der sie stammen.

Besonders ist der “Marktplatz Rheinland”, der noch im Aufbau ist und typische Gebäude der Region ab 1945 zeigt. Nissenhütten, einen Bungalow aus den 60ern und die 70er Jahre-Kneipe “Gaststätte Watteler” gibt es schon. Hier gibt’s leckere Currywurst mit Pommes 😉

Das Museum ist sehr weitläufig, und die einzelnen Baugruppen liegen verstreut, mit kleinen Waldstücken dazwischen. So haben wir trotz des schönen Ausflugswetters am Samstag kaum andere Besucher getroffen.

Es lohnt sich definitiv, einen ganzen Tag in Kommern zu verbringen, wenn man alles sehen will. Wir haben beschlossen, bald noch einmal wiederzukommen.