Novembermaschen

Im November habe ich vor allem an meiner Schafrassenwebdecke gearbeitet.

Und dann kam plötzlich der Schäfchenrausch, denn meine weltbesten Freundinnen wünschten sich Partnerlook zum nächsten Weihnachtsmarktbesuch. Da lasse ich mich natürlich nicht lange bitten! Eine Schäfchenmütze und ein passender Halswärmer sind an einem verregneten Wochenende entstanden. Gestrickt nach dem altbewährten Muster aus überwiegend handgesponnenen Wollresten.

Mal eben schnell ist außerdem aus einem Kuschelgarn namens “Eiskaffee” ein Stirnband entstanden. Das Garn ist eine eigene Mischung, für die ich Reste von Texelwolle, Merino und Babykamel (Für den Kuschelfaktor) zusammenkardiert habe. Das Ganze locker versponnen und zweifach verzwirnt. Für das Stirnband habe ich dieses kostenlose Zopfmuster verwendet. Meine Ohren mögen es nicht so gerne windig, deshalb wollte ich das Gestrick möglichst dicht haben und habe trotz etwas dickerer Wolle 3mm Nadeln genommen. Das war eine ganz schöne Frickelei und ich hatte tatsächlich Muskelkater in den Fingern. Dafür ist das Ziel aber erreicht und die Ohren schön warm.

Und weil Eiskaffee nicht mehr so ganz zur Jahreszeit passt, erinnert mich das Ganze jetzt eher an Lebkuchen 🙂

Bild von hier

 

Auf den Nadeln

…ist nach wie vor der kürbisfarbene Pullover. Der Körper ist leider deutlich zu weit geworden. Nach dem Abteilen der Ärmel hatte ich das gute Stück anprobiert, für zu eng befunden und unter dem Arm deutlich mehr Maschen zugenommen als laut Muster nötig gewesen wären. Fehler. Gnarf. Hätte ich mich mal ans Strickmuster gehalten. Denn nun ist mal wieder Ribbelparty angesagt! Das ist doof und ich will es nicht. Deshalb werden jetzt erstmal die Ärmel gestrickt, und dann werde ich wohl allem Mut zusammennehmen müssen…

Aus zwei Restknäulen entstehen außerdem diese Ringelsocken, immer mal so zwischendurch:

 

50 points to Hufflepuff

Jaaa, es geht doch wieder weiter! Nachdem ich Anfang des Monats mit den besagten besten Freundinnen ein verlängertes Wochenende in London war, ist Harry Potter (und damit Hufflepuff) wieder angesagter denn je!

Außerdem habe ich mich nochmal umfangreich dem Ausmistwahn hingegegeben und einiges aus meinen Beständen verkauft oder gespendet. Neues Ziel ist, nur noch Material für konkrete Projekte zu kaufen. Wir werden sehen, wie lange der Vorsatz diesmal hält 🙂

Hier also die fertigen Projekte:

  • Schäfchenmütze (Colorwork) = +3 Punkte
  • Schäfchen-Halswärmer (handgesponnen, Colorwork) = +4 Punkte
  • Stirnband (handgesponnen) = +3 Punkte

Neu gekauft:

Nichts. Im Gegenteil, die Vorräte sind durch die Aufräumaktion angenehm geschrumpft. Aus meinen Wollresten werden nun Decken für Bedürftige gestrickt. Macht ein gutes Gefühl!

Bilanz = +7 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.