Nussknacker und Mausekönig

Zwei Weihnachtsgarne sind zuletzt auf der Handspindel entstanden, ohne konkretes Projekt, und auch wenn sie eigentlich gar nicht zusammen gehören, passen sie doch zum weihnachtlichten Thema.

Der “Nussknacker” ist eigentlich eine herbstliche Färbung auf 50% Merino und 50% Seide von LaFieri, gekauft auf dem Wollmarkt in Euskirchen im Sommer. Kuschelweich und 3fach verzwirnt, ich hatte mal wieder Lust, die Handspindeln zu beschäftigen. Das Verzwirnen selber ist aber mit der Spindel eher lästig, trotz Lazy Kate gibt das jede Menge Fadensalat. Vielleicht habe ich aber auch einfach noch zu wenig Übung…

115m auf etwa 45g sind es geworden, bei meiner Wohlfühlstärke, einem WPI von 14.

Der “Mausekönig” ist ganz anders: Hier habe ich selber ein paar Reste zusammenkardiert: Man nehme graue Corriedalewolle, hellgraue Shetland/Seide-Mischung, ein bisschen schwarze BFL, einen Schuss Glitzer und Sariseide und rühre…ähm, kurbele das Ganze ordentlich durch.

Das Garn ist ein wenig robuster, hat aber ein tolles Farbenspiel durch die verschiedenen Grautöne, und zwischendrin gucken bunte Bobbel raus. Ich hab es lieb 🙂

Zweifach verzwirnt ergibt sich eine Lauflänge von 78m/49g bei einem WPI von ebenfalls ca. 14.

 

P.S.: Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent!