Am Strand

Irgendwann im letzten (oder vorletzten?) Jahr habe ich mal aus diversen Resten diese Batts kardiert. Drin stecken Merino, BFL, Polwarth, South American und zur Deko Seide, Tencel, Glitzernylon und Sariseide.

Die Batts gefielen mir allein schon sehr gut, nur wusste ich nie so recht, was daraus werden soll. Bis mir heute dann irgendwie plötzlich so nach Artyarn war. Das wollte ich schon ganz lange mal ausprobieren. Also einen dicken Single gesponnen, der gerade noch so aufs Rädchen passte. Dann zweifach verzwirnt, dafür musste schon die Handspindel herhalten, weil meine Häkchen am Spinnflügel das dicke Garn nicht mehr gepackt haben.

Ich habe extra versucht, nur ganz locker zu zwirnen, weil ich noch mehr Pläne hatte. Perlen und Muscheln auf Nylonschnur aufziehen und nochmal zwirnen. Und dann war mir das Ganze irgendwie noch nicht speziell genug, also musste noch Silberfaden her. Das habe ich dann allerdings irgendwie auf der Handspindel nicht mehr koordiniert bekommen und tatsächlich den Faden einfach von Hand (!!!) ums Garn gewickelt. Zum Glück sind es nur gut 12m / 50g, aber auch das hat mich einen halben Vormittag gekostet 😉

Ich finde allerdings, die Arbeit hat sich gelohnt. Noch ein bisschen angefilzt gefällt mir das Garn jetzt sehr, sehr gut. Mal schauen, was daraus mal werden möchte. Im Moment möchte ich es nur weiter anstaunen und mich freuen 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.