Crazy Naturschönheiten

Zur Einweihung des neuen Spinnrades (Jaaa, man braucht mehrere davon. Das sind Herdentiere, die fühlen sich allein einfach nicht wohl!) habe ich ein paar hübsche Spindelcakes versponnen. “Wild Natures” von Regenbogenwolle, bestehend aus allerhand Kuschelfasern und verschiedenen Seiden. Ich werde wohl nie ein großer Fan von Yak, Babykamel und Babylama, denn die sind sooo fein, das ist nur was für ganz geduldige Spinner – nicht so meine Stärke 🙂

Trotzdem sind die fertigen Garne traumhaft weich, da lohnt sich der Aufwand irgendwie schon wieder.

Alle sind navajoverzwirnt und haben etwa Sockenwollstärke.

Mal sehen, was daraus wird. Im Moment tendiere ich dazu, sie auf verschiedene Projekte aufzuteilen, denn eins für alle mag mir noch nicht einfallen. Bis dahin: Bekuscheln und freuen!

Von links nach rechts: Eisbär, Damhirsch, Panda, Rentier, Stockente, Spatz, Rotfuchs und Eichhörnchen

Achja, und die “Crazy” Schönheit möchte ich euch auch nicht vorenthalten! Eine Crazy Ella von Tom Walther wohnt nun hier, ich bin seeehr angetan ♥