Märzmaschen

Der März war strickarm, denn ich war im Spinnrausch und habe Altlasten abgearbeitet.

Trotzdem, ein paar Kleinigkeiten gibt es zu zeigen:

Eine Frühlingsjacke für das Herbstmädchen, nach dem Muster Maile Sweater. So einen hatte sie schon und ist rausgewachsen – schluchtz!

Das Muster gibt es nur in einer Größe, also habe ich selber ein bisschen gerechnet und mich an Hemden orientiert, die ihr im Augenblick passen. Ist ganz gut hingekommen. Der Halsausschnitt ist etwas weiter als im ursprünglichen Muster. Das ist auch gut so, denn ich habe Jerseydruckknöpfe statt normaler Knöpfe benutzt. Die sind allerdings sooo schwer zu öffnen, dass man sich entweder die Fingernägel abbricht, oder sie einfach zu lässt und das ganze Jäckchen über den Kopf zieht. Zum Glück wird mein Kind gern an- und umgezogen. Mädchen eben 🙂

Gestrickt ist das Jäckchen mit Nadeln 3,0 aus einem Hedgehog Fibre Skinny Single in der Farbe Monarch. Soooo weich, und den ersten Durchlauf in der Waschmaschine hat es auch schon unbeschadet überstanden. Tolles Garn!

Und ein paar Socken, gestrickt aus diversen Resten zum Thema “Biene Maja”. Meine ersten Gumgum-Socken! Es wird dabei mit mehreren Farben pro Runde fortlaufend gestrickt, sodass die Farebn sozusagen spiralförmig um die Socke herum laufen. Ganz spannend zum Ausprobieren, mir persönlich ist es aber ein bisschen zu viel Hantier mit den herumkugelnden Knäuelen. Trotzdem gefällt mir das Paar sehr gut und ein paar Reste sind verschwunden 🙂

Insgesamt habe ich damit diesen Monat nur etwa 110g verstrickt, dafür jede Menge gesponnen, und es ist nichts Neues dazu gekommen.

Mal schauen, was der April bringt, ich habe Frühlingsfarben auf die Nadeln genommen…