Circinn on ice

Der zweite Pullover innerhalb kürzester Zeit ist über die Weihnachtstage fertig geworden.

Er besteht – und darauf bin ich echt stolz – aus handgesponnener Islandwolle in Fingering-Stärke. Die Islandwolle gibt es im Band unter dem Namen “Polarfuchs” zu kaufen und sie ist überraschend kuschelig. Viel weicher als fertiges Lopi-Garn. Obwohl ich das auch sehr mag und nicht sonderlich empfindlich bin, was kratzige Pullover angeht (im Gegensatz zum Rest der Familie, diesen Banausen…), kann ich es nicht auf der Haut tragen.

Beim Circinn ist das dagegen gar kein Problem. Es ist schon mein Zweiter, ein rotes Modell liegt auch hier im Schrank.

Das Zopfmuster um die Schultern braucht eine Menge Konzentration und ein bisschen Übung, aber ansonsten war der Pullover ratzfatz fertig.

Ich stehe gerade total auf Naturfarben und bin deshalb doppelt glücklich, dass mir die Idee gekommen ist, diese Muster ein zweites Mal zu stricken.

Der Pullover ist schon ordentlich getragen worden und bisher reibt sich die Wolle kaum auf. Ich hoffe auf eine ähnlich gute Haltbarkeit wie bei gekauftem Islandgarn und freue mich jedes Mal, wenn ich das Teil aus dem Schrank ziehe 🙂