Gegen den Herbst-Blues

Werbung durch Markennennung/Verlinkung, alles selbstgekauft aus Überzeugung!

Ich bin ja ein großer Fan der dunklen Jahreszeit: Draußen Kälte, Nebel und Regen, der ans Fenster trommelt, während man drinnen schön kuschelig auf dem Sofa sitzt mit Kerzen, Keksen und Strickzeug. Oder auf dem Teppich mit dem Herbstmädchen Berge von Duplosteinen verbaut und Bilderbücher anguckt.

Ich war immer schon ein Mensch, der gerne zuhause war und sich gut alleine beschäftigen konnte. Und gerade in diesen Zeiten bin ich dankbar, dass die vielen neuen und wechselnden Regeln meinen und unseren Alltag gar nicht so sehr einschränken, dass unser Leben größtenteils weiterlaufen kann wie bisher. Auch wenn die Sorge um uns und unsere Familien immer irgendwie ein wenig da ist, sind wir bislang gesund und in der glücklichen Lage, das Beste aus der Situation machen zu können.

In dieser Zeit sind ein paar Strickprojekte entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte. Immer noch ist mein Ziel, möglichst viele meiner vorhandenen Vorräte zu nutzen. Und so arbeite ich mich langsam durch die Berge verschiedenster Garne, handgesponnen oder gekauft, und kombiniere, vergleiche, plane, verwerfe wieder… Dieser  Schaffensprozess motiviert mich sehr und lässt immer ganz viele kreative Ideen aufkommen, die ich am liebsten alle gleichzeitig umsetzen würde.

Ein toller „Stashbuster“ ist zum Beispiel diese kunterbunter Ringelmütze mit passendem Cowl aus vielen verschiedenen Miniknäueln. Ich hatte eigentlich gedacht, das Garn würde nur für die Mütze reichen, aber es wurde einfach nicht weniger. Immer wieder stelle ich fest, dass man gerade mit handgesponnenem Garn immer viel weiter kommt, als es zuerst den Anschein hat. Das ist ein Phänomen, von dem ich schon häufig gelesen habe und das mir bisher niemand so recht erklären konnte. Vielleicht ist das ein irgendein spezieller, geheimnisvoller Wollzauber 🙂

Ein schnelles kleines Fair-Isle Projekt sind die Speedy Selbu Mittens von Skeindeer. Leider habe ich bei solchen Mustern (besonders bei Handschuhen) einfach immer Probleme mit der Größe. Ich stricke oft mit einer kleineren Nadelstärke als empfohlen (und in diesem Fall auch mit dünnerer Wolle, zugegeben), weil ich ein schön dichtes Strickbild haben möchte. Und weil Colorwork sich ja kaum dehnt, sind die guten Teilchen dann regelmäßig zu eng. Oder auch, das verstehe wer will, trotz dünner Nadeln gerne mal zu groß, weil ich so kleine, wurstige Hände habe 😀 Mein persönlicher Handschuh-Fluch!

In diesem Fall wandern die Handschuhe einfach erstmal in die Geschenkekiste, ich habe aber fest vor, sie nochmal mit einem dickerem Garn zu stricken.

Auch schön herbstlich: Eine Mütze aus dem Sockengarn „Pumpkin Spice“ von Mon Sheep Shop (mittlerweile Ma petite laine boutique). Aus diesem Garn habe ich auch schon Socken gestrickt, aber es ist leider eher empfindlich, verfilzt schnell und auch den Farben hat die Waschmaschine nicht sehr gut getan. Dann doch lieber eine Mütze, die wird nicht so stark belastet. Das Garn ist super kuschelig und hei, hat jemand Glitzer gesagt? Da bin ich doch dabei! 🙂

Noch mehr Glitzer, wenn auch sehr dezent, steckt in meinem Leafing Cowl von Strikkelisa. Gestrickt habe ich ihn aus einer handgesponnenen Kuschel-Weihnachtsmischung von Regenbogenwolle. In der Faser stecken nebst ein bisschen Geglitzer vor allem Babykamel, feine Merino und Mugaseide, man möchte sich reingraben und nie wieder rauskommen!

Zuletzt noch meine Halloween-Socken – Ich hatte mir ja fest vorgenommen, dieses Jahr beim #socktober so richtig mitzumachen. Jaaaa…aber immerhin, ein Paar habe ich geschafft. Das Garn namens „Rustling Leaves“ ist von Purl and Knit, meine neueste Neuentdeckung. Schaut mal vorbei, sie hat wirklich tolle Färbungen! Und sooo weich ♥

Passend zu Halloween habe ich mich für verhexte Hermiones Everyday Socks von Erica Lueder entschieden, allerdings nicht mit Käppchenferse, die sitzt an meinen Füßen einfach nicht.

So, nun wünsche ich euch einen schönen gemütlichen restlichen Herbst. Wahnsinn, bald ist Weihnachten, dieses Jahr ist irgendwie vorbeigerannt wie nichts.

Genießt das Leben so gut wie möglich, bleibt gesund und passt auf euch auf! ♥